THG Quote: Branchengrößen schließen sich zusammen

  • 2022-07-14

 

Experten aus der Zulasssungs- und THG Quoten Branche bündeln Expertise

Premiumzulasser eG und Ecoturn GmbH kooperieren bei der THG Quote - Mit dieser strategischen Partnerschaft ist dem führenden Netzwerk von Zulassungsdienstleistern und den Profis für die Abwicklung von THG Quoten eine echte Errungenschaft für die KFZ-Branche gelungen. Durch die Bündelung der Kompetenzen erhalten Automobilbetriebe einen bedeutsamen Mehrwert bei der Vermarktung der THG Quote.


THG Quote als Wettbewerbsvorteil für den KFZ-Betrieb

Die THG Quote wurde Anfang des Jahres eingeführt und erfreut sich größter Beliebtheit, auch wenn diese für viele E-Mobilisten noch ein wahrer Geheimtipp ist. Insbesondere die Quotenvermarktung von Kundenfahrzeugen durch den KFZ-Betrieb wird bei drei von vier Autohäusern präferiert. Betriebe setzen auf dieses Modell, da neben dem zusätzlichen Werkstattumsatz vor allem ein nützliches Instrument zur Kundenbindung entsteht.

"Damit hat der Handel einen sehr attraktiven Grund den Kunden jährlich anzusprechen und an sich zu binden" erläutert Florian Cichon, Vorstand der bundesweit agierenden Genossenschaft Premiumzulasser eG. "Dabei bleibt die Kundenkommunikation vollständig in eigener Hand". Somit hat jedes Autohaus die Wahl, wie die THG-Quote in das eigene Leistungsportfolio integriert werden soll. Die Vergütungshöhe und -leistung kann dabei individuell festgelegt werden, beispielsweise in Form einer Barprämie oder einer Servicedienstleistung. "Unsere Kooperationspartner setzen die THG-Quote vor allem gezielt zur Kundenbindung, zur Kundenakquise und zum Erschließen von Geschäftsmöglichkeiten im Bereich der Elektromobilität ein" so Cichon.


Ein Meilenstein durch maximale Digitalisierung

Bisher war die Beantragung der THG Quote für Kundenfahrzeuge aufgrund der manuellen Prozessschritte verhältnismäßig aufwändig. Dies ändert sich mit der speziell für diese Branche entwickelten Software. Die Prozesse können nun volldigitalisiert und vollautomatisiert ablaufen. Kein lästiges Scannen des Fahrzeugscheins, kein Hochladen und vor allem kein Systembruch. Ein wahrer Gamechanger für die KFZ-Branche!

 

"Nutzerfreundlichkeit ist das A und O. Wenn der Betrieb eines nicht braucht, dann ist es ein weiteres Programm, mit dem sich die Mitarbeiter beschäftigen müssen" erläutert der Ecoturn Geschäftsführer und Digitalisierungsexperte Marc Schubert. "Zeit ist absolute Mangelware im Betrieb. Der Erfolg von diesem Modell steht und fällt mit der Ausgestaltung und hängt vor allem von der Effizienz und Praxistauglichkeit ab. Nur wenn es absolut mühelos, bequem und unkompliziert ist, wird der Prozess durch den Mitarbeiter im Service angenommen. Der Aufwand darf nicht mehr als ein Knopfdruck bedeuten, damit der Prozess fließend in den Arbeitsalltag übergehen kann. Damit kann sich der Betrieb weiterhin auf sein Kerngeschäft konzentrieren und gleichzeitig das Geschäftspotenzial erweitern".


Win-Win Situation für den Handel dank IT-Know-How

Möglich macht diese Win-Win-Situation für den Handel die eigens entwickelte Schnittstelle, welches die in der KFZ-Branche bestens bekannte Zulassungssoftware "Premiumzulasser Online" mit dem System der Ecoturn GmbH verbindet. Ecoturn betreibt eine der bekanntesten und größten Plattformen zur THG Quotenabwicklung unter dem Namen Elektrovorteil.de.

"Der Ablauf ist denkbar einfach" beschreibt Cichon. "Im Zulassungsprozess kann der Benutzer mit nur einem Klick die Beantragung der THG-Quote starten. Nach Zulassung wird durch den Zulassungsdienstleister der Fahrzeugschein gescannt digital erfasst, archiviert und an Ecoturn automatisch übermittelt. Damit beginnt der Prozess der Beantragung der THG Prämie".

Der jeweilige Bearbeitungsstatus von der Antragstellung bis zur Auszahlung der THG Prämie auf das Konto des Autohauses wird dabei sekundengenau im PZEG Tool aktualisiert. "Damit behält der Mitarbeiter im Service stets den Überblick". Auch die Buchhaltung profitiert vom reibungslosen Ablauf. Es müssen keine Rechnungen geschrieben werden. Die Gutschriften nebst detaillierter Aufschlüsselung der einzelnen Positionen wandern automatisiert in das Postfach des Betriebes, die THG Prämie wird zeitgleich auf das Wunschkonto des Autohauses ausgewiesen.

 

Für die branchenspezifische Lösung wird ein rechtlich geprüfter Prozess mit dazugehörigen Musterverträgen angeboten. So muss nicht jedes Kfz-Unternehmen eigene Unterlagen erarbeiten und kann unkompliziert das neue Geschäftsmodell erschließen, um die Abwicklung der THG Quotenvergütung für Kundenfahrzeuge komplett eigenständig zu übernehmen. Gleichwohl steht es jedem Kfz-Unternehmen frei, eigene Unterlagen zum Vertragsschluss mit seinen Kunden heranzuziehen. 

 



Firmenbeschreibungen:

Premiumzulasser eG: Die eingetragene Genossenschaft PremiumZulasser ist seit ihrer Gründung im Juni 2018 das national führende Netzwerk selbstständiger Zulassungsdienstleister Deutschlands. Dank des starken Netzwerkes liegt bei bundesweiten Aufträgen die durchschnittliche Bearbeitungszeit bei lediglich 3,1 Arbeitstagen.

Ecoturn GmbH: Gründer und Geschäftsführer der Ecoturn GmbH ist Marc Schubert. Er besitzt eine langjährige Erfahrung im Bereich der Automobilindustrie und hat die letzten Jahre verschiedene digitale Geschäftsmodelle für einen OEM entwickelt.